Erfolgreiche Traunstein-Tour

29.08.2019

Besichtigungen, Radtouren und Wettbewerbserfolg im E-R.E.S.

© 29. August 2019 - FrankSchwartz, alle Rechte vorbehalten

Unsere 14-tägige Reise durch das nordöstliche Oberbayern hatte ihren Zielpunkt nach zehn Tagen bei den Modellfliegern bei Traunstein erreicht. Der Modellbauclub Traunstein veranstaltete am 24. August einen Elektro-R.E.S.-Wettbewerb, an dem wir teilnahmen. Und Hurra! Mit Erfolg.

Foto: Hannes Schmalzer
Foto: Hannes Schmalzer

Das Wettbewerbsgelände der Traunsteiner liegt ca. 20 km östlich von Traunstein, 250 m(!) neben der A8 und ca. 5 km vom Grenzübergang nach Österreich entfernt. Nach nunmehr fast 40 Jahren Wettbewerbsteilnahme muss ich festhalten: So einen perfekt durchorganisierten Wettbewerb habe ich noch nie mitgeflogen. Respekt. Das, und die offene Freundlichkeit der Traunsteiner, trugen dazu bei, dass der Tag sehr diszipliniert, aber ohne Hektik verlief.
Geflogen wurde nach dem 6.30-Minuten-Reglement: Die Flugzeit wurde gestoppt ab Verlassen des Modells aus der Hand des Starters bis zum Stillstand des Modells bei der Landung.
Die 21 Teilnehmer kamen aus Deutschland und dem nahen Österreich. Wie erwartet, hatten die meisten schon viel Erfahrung, die Wettbewerbsflüge taktisch geschickt anzugehen. Schließlich fliegt man R.E.S. in Österreich schon viele Jahre elektrisch und die Traunsteiner hatten diesen Wettbewerb nun im dritten Jahr durchgeführt. Man startete - je nach momentan eingeschätzter Wettersituation - entweder sofort um Zeit für einen Restart zu haben oder wartete, um die Modelle der anderen Teilnehmer in der Gruppe eine Weile zu beobachten. Eigentlich alle versuchten, die erlaubte Motorzeit von 30 s möglichst voll auszunutzen.

Heinrich Helminger auf Platz 3, Wolfgang Pietsch auf Platz 1 und ich auf Platz 2. Foto: Hannes Schmalzer
Heinrich Helminger auf Platz 3, Wolfgang Pietsch auf Platz 1 und ich auf Platz 2. Foto: Hannes Schmalzer

Erfolg im Wettbewerb
In den sechs Vorrunden konnte ich mich mit zwei 1.000ern und weiteren guten Punktzahlen für das Fly-off qualifizieren, das mit sechs Piloten besetzt wurde. Den ersten Fly-off-Durchgang gewann Wolfgang Pietsch souverän. Auch ich flog die Zeit nahezu voll und setzte mich mit 992 Punkten dahinter. Auch das zweite Fly-off beendete Wolfgang mit einem Tausender. Ich hatte die Chance auf einen Sieg somit schon im ersten Fly-off verspielt. Es siegte absolut verdient Wolfgang Pietsch (MBC Traunstein), ich kam auf den zweiten Platz und dritter wurde Heinrich Helminger (MBC Traunstein). Übrigens: Wolfgang flog einen Eigenbau, den E piwo Res, wir beiden anderen den Slite. Es hat Spaß gemacht. Wir kommen gerne wieder.

Der MBC Traunstein unterhält ein Hangfluggelände auf 861 m, neben der Führmann Alm. Dieses hatten wir an den beiden Tagen vor dem Wettbewerb besucht und beflogen. Siehe ....

Hauptstraße in Mühldorf.
Hauptstraße in Mühldorf.

Unsere Oberbayern-Tour
Zuvor ging unsere Reise über Dachau, wo ich bei Darius Mahmoudi meine neue Supra abholte, nach Moosburg am Inn, wo wir unsere erste Radtour nach Landshut durch eine reizvolle Landschaft machten. In Kiefering nächtigten wir bei einem Landgasthaus mit exzellenter Küche. Die dortige Radtour führte uns über den Wallfahrtsort Altötting (beeindruckend verstörend) und Mühldorf. Die mit über einen Kilometer "längste Burg der Welt" und die darunter liegende nette Altstadt besichtigten wir in Burghausen. Sehenswert ist hier auch die in der Burg im "Haus der Fotografie" untergebrachte Ausstellung. Nachdenklich machten die beeindruckenden Bilder der Sonderausstellung "Zeitlang".
Trotz Ferienzeit war diese Region nicht überlaufen. Lediglich die Stellplatzdichte für Reisemobilisten ist nicht sehr hoch. Wir trafen überall auf freundliche Menschen. Wir hatten viele nette Gespräche. Mehrmals erklärten sie uns den Weiterweg noch bevor wir einen fragenden Blick aufgesetzt hatten. Sei es, dass wir im Auto saßen oder mit dem Rad unterwegs waren.

Ein Teil der Burg Burghausen.
Ein Teil der Burg Burghausen.

Dein Kommentar? Anmerkungen? Fragen? ... Hier geht es zum Kontaktformular ...